Traumdealer am Abstellgleis

traumdealerWas tut man, als Regenbogen-Teddybär, wenn man aufgrund seiner eigenen Feigheit die Liebe seines Lebens verloren hat? Wenn sich die Plüschgesellschaft ungeachtet des eigenen Elends im Scheinwerferlicht von Varietés und Brausebonbonparties vergnügt? Richtig: Sich abwenden und ein Leben am Abstellgleis wählen! Statt den profanen Freuden des Alltags zu folgen, gilt es mit seinen zwei Freunden zu philosophieren und sich auch schon mal dem Drogenrausch hinzugeben. Wäre da nicht diese unglaublich süße Hasendame … Regen ist wieder verliebt, mit Fell und Watte.

Aber kaum hatte sie sein Leben betreten, wurde sie auch schon von Ratten entführt und alles, was die drei Freunde beitrugen, war feige zuzusehen.

Nach langem Zögern und einem ordentlichen Schubs ihrer Dealerin Candy machen sich die drei Eremiten auf den Weg, sie zu retten. Immerhin lockt als Belohnung, neben der Herzensdame, auch eine ganze Stange Schokoladenzigaretten, mit dem Regen im Traumland das Abo seines eigenen Wunschtraums unbegrenzt verlängern könnte. Ein mehr als nur willkommenes Angebot, denn Regens Traum mit dem Haus am Honigsee fängt bereits an, zu bröckeln. Wird es Regen und seinen Freunden gelingen, Hase aus den Fängen der Ratten zu befreien, ehe sie als Nistmaterial endet?

Tauchen Sie mit Selina Haritz ein in die Welt der Drogen, Plüschtiere und unerfüllten Träume. Genießen Sie ein Abenteuer mit Zuckerwattestand und Schokoladenzigaretten. [Leseprobe]

Selina Haritz
Traumdealer am Abstellgleis

Verlag Edition Roter Drache
160 Seiten, 12 x 18 cm, Broschur
ISBN 978-3-946425-12-0
9.95 EUR

Direkt beim Verlag bestellen

Bei Amazon bestellen

Der Faden des Hauptmanns

Im Sonderband der Steampunk-Chroniken: Ætherwelt erschienen

Balduin ein verarmter Puppenspieler hat sein mühsam gespartes Geld dafür ausgegeben, seinen geliebten Marionetten Augen mit Ætherfarbe malen zu lassen. Sie wirken nun wie lebendig. Der Erfolg seines neuen Theaterstücks gibt ihm recht. Aber warum reißt eigentlich ständig der Faden am Arm des Hauptmanns? … [Leseprobe]

Æther steigt seit der Jahr­hun­dert­wen­de über den Gewäs­sern auf und hat die Welt ver­än­dert. Für die Indus­trie ist er ein Segen, für die Men­schen ein Fluch, denn er ver­än­dert Man­che zu Krea­tu­ren aus Mär­chen und Sagen. Die Men­schen bemü­hen sich, in die­ser ver­än­der­ten und doch so ver­trau­ten Umge­bung ihren Weg zu fin­den — und der Wege gibt es vie­le.

In die­sem Son­der­band der Steam­punk-Chro­ni­ken zei­gen 19 Auto­ren ver­schie­de­ne Facet­ten der fas­zi­nie­ren­den  Æther­welt auf, die eine par­al­le­le His­to­rie des frü­hen 20. Jahr­hun­derts dar­stellt.

Mit Geschich­ten von:

Bri­da Ander­son, Mar­co Ansing, Anja Bagus, Fre­de­ric Bra­ke, André Geist, Mar­cus R. Gil­man, Seli­na Haritz, Ste­fan Holz­hau­er, Fried­rich »Leo« Leon­harts­ber­ger, Dian­dra Lin­ne­mann, Ingo Muhs, David Pawn, Bil­lie Prze­gend­za, Doro­the Rei­mann, Chris­ti­an Reul, Ralf Sand­fuchs, And­rea Schult­eisz, Bea Sei­che und Olaf Stieg­litz.

Vor­wort: Anja Bagus

Hier bestellbar: https://www.anja-bagus.de/shop/

Heimat der Steampunk-Chroniken: http://steampunk-chroniken.de/

Die japanischen Angelegenheiten eines toten Gentlemans

In:  Reiten wir!: Phantastikautoren für Karl May

Ein Abenteuer um ein verfluchtes Räuchergefäß, einem unfreiwilligen Erbe, einem toten Gentleman und jeder Menge Whiskey und Schießpulver. [Leseprobe]

Winnetou und Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar – Karl Mays Helden kennt man noch heute. Aber was wären diese Helden ohne ihre treuen Gefährten, die nicht im Mittelpunkt standen? Was sind ihre Geschichten? Die Vettern Tante Droll, der Westmann in Frauenkleidung und Hobble-Frank, der immer einen Spruch auf den Lippen hatte, waren die Einzigen, die je Winnetou und Old Shatterhand retteten. Ellen, die Tochter Old Firehands und Ribannas, lernte von Winnetou alles, was man als Westfrau im Wilden Westen wissen muss. Diese Anthologie erzählt ihre Geschichten, voller Abenteuer, Spannung, Humor und Tragödien.

Kein anderer Autor hat so viele Leser in eine Welt voller Abenteuer und Freundschaft versinken lassen, seine Geschichten und die Sehnsucht nach Abenteuern füllen noch heute die Freilichtbühnen und Westernstädte Deutschlands. Zu seinem 175. Geburtstag setzen Autoren der Phantastik Karl May ein Denkmal und bedanken sich für ihre Zeit und Inspiration in seinen Welten. Sie gehen sogar noch einen Schritt weiter, denn alle Künstler spenden ihre Tantieme an das Karl-May-Museum in Radebeul zum Erhalt der Sammlung.

Mit Geschichten von Tommy Krappweis, Iris Kammerer, Christian von Aster, Oliver Hoffmann, Anja Bagus, Ulff Lehmann, Gerd Scherm, Isa Theobald, Robin Gates, Oliver Graute, Katja Ostehr, Hermann Ritter, Selina Haritz u.v.m.

Alex Jahnke (Hrgs.)
Reiten Wir! Phantastikautoren für Karl May
Verlag: Edition Roter Drache;
Auflage: 1
ISBN-10: 3946425321